Obsthändler zeigt, wie bescheuert Imagefilme sind

Es wurde höchste Zeit, dass mal jemand die Imagefilme von Unternehmen aufs Korn nimmt: Um eine Worthülse an die andere zu reihen, braucht es keinen Grosskonzern. Das kann auch Obststand-Betreiber Didi aus München.

Den Film über Obsthändler Didi an der Münchner Uni hat die Al Dente Entertainment GmbH gedreht, die sonst im Auftrag von Grosskonzernen Imagefilme produziert. Sie scheute keinen Aufwand, setzte Kameradrohnen und -kräne ein. Der Text ist gespickt mit gestelzten Ausdrücken aus dem Business-Vokabular. In Deutschland ist der Film bereits ein Renner im Web.

Diese Story weiterempfehlen

Auch Heiss

Nichts Verpassen

Täglich starke Inhalte: Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Facebook
Storyletter Erhalten
Storyletter
Twitter

Stories des Monats

  1. Schild vor Zürcher Beiz begeistert das World Wide Web

  2. Mit einem einzigen Mietvertrag auf der ganzen Welt wohnen und arbeiten – das gibts jetzt!

  3. So schlimm ist Magersucht – veranschaulicht an Stars

  4. Bei diesen optischen Täuschungen geht jeder Autofahrer vom Gas

  5. Gokart-Gang plant ein Rennen auf Zürichs steilsten Strassen

Zu unserer Hitparade Storyfever.