#JeSuisAhmed: Dieser Polizist war ein gläubiger Muslim – und bezahlte seinen Einsatz gegen den Terror mit dem Leben

Er wollte die bewaffneten Islamisten aufhalten und wurde eiskalt erschossen.

Dieses Bild ging um die Welt – ein wehrloser Polizist liegt am Boden, gleich wird er von den Terroristen exekutiert

Jetzt ist bekannt: Beim Beamten handelt es sich um den 42-jährigen Ahmed Merabet, ein muslimischer Franzose im Dienste der Polizei

Nun wird Ahmed zum Symbol für viele Muslime, die die Anschläge aufs Schwerste verurteilen

Und so zirkuliert im Netz neben #JeSuisCharlie auch der Hashtag #JeSuisAhmed – stellvertretend für eine Glaubensgemeinschaft, die nicht nur um ihre Akzeptanz fürchtet, sondern sich auch deutlich von den grausamen Taten distanziert

Und Ahmed ist nicht der Einzige. Unter den zwölf Toten ist auch der algerische Journalist, Mustapha Ourrad, der fürs Satiremagazin Korrektur las. Ourrad war ebenfalls gläubiger Muslim, der seine liberale Einstellung nun mit dem Tod bezahlen musste.

Diese Story weiterempfehlen

Nuggets aus dem Social Web – handverlesen. Folge uns auf Facebook

Auch Heiss

Nichts Verpassen

Folge uns auf Facebook und Twitter:

Facebook
Storyletter Erhalten
Storyletter
Twitter